zur Kapitel-Übersicht

Nachrichten mit WhatsApp schicken

Sprach-Nachrichten schicken

Wie sende ich eine Sprach-Nachricht?
Man kann auch eine Nachricht sprechen.
Das nennt man: Sprach-Nachricht.
Dabei versendet man eine Aufnahme von seiner Stimme.
Die Aufnahme kann der Empfänger dann anhören.

Wenn man eine Nachricht sprechen will: 
Man drückt auf das Zeichen mit dem Mikrofon.
Das Zeichen muss man gedrückt halten.
Dann kommt ein Signal-Ton.
Jetzt kann man die Nachricht sprechen.
WhatsApp nimmt auf, was man sagt.

Wenn man das Zeichen loslässt:
Die Aufnahme wird gesendet.

Man kann die Aufnahme auch abbrechen.
Das geht so:
Man hält das Zeichen weiter gedrückt.
Man streicht nach links.
Dann sieht man auf dem Bildschirm,
wie die Aufnahme in den Müll-Eimer fliegt.

Zum Beispiel:
Wenn man sich versprochen hat.
Oder wenn man die Nachricht neu sprechen will.

Wenn man eine Nachricht gesendet hat:
Die Nachricht bleibt auf dem eigenen Smart-Phone gespeichert.
Und auf dem Smart-Phone vom Empfänger.

Eine Sprach-Nachricht anhören:
Auf beiden Smart-Phones kann man 
die Nachricht öfter anhören.
Dazu drückt man auf den Pfeil.

Zeichnung von einer Sprachnachricht. Links daneben steht das Zeichen für Play oder Abspielen. Es ist ein Dreieck, das nach links zeigt,

Eine Sprach-Nachricht stoppen:
Wenn man die Nachricht stoppen möchte,
kann man auf das Pause-Zeichen drücken.
Das ist das Zeichen mit den zwei Strichen.

Zeichnung von einer Sprachnachricht. Links daneben steht das Zeichen für Pause. Es sind zwei parallele vertikale Striche.

Wenn man keine Internet-Verbindung hat:
Die Nachricht wird nicht gesendet.
Man sieht dann einen Pfeil nach oben in einem Kreis.
Die Sprach-Nachricht wird später gesendet, 
wenn man eine Verbindung hat.

Zeichnung von einer Sprachnachricht. Links daneben steht das Zeichen für Upload oder Hochladen. Es ist ein Pfeil, der nach oben zeigt.

Sprach-Nachrichten helfen vielen Menschen.
Zum Beispiel Menschen, 
die nicht gut lesen können.
Oder Menschen,
die nicht gut schreiben können.

Telefonieren

Mit WhatsApp kann man auch telefonieren.
Man telefoniert dann über das Internet.
Zum Beispiel per WLAN,
oder über das mobile Internet.

Zeichnung von einem lachenden Strichmännchen, das telefoniert. Zu seinem Mund führt eine Sprechblase.

Man kann ganz normal telefonieren.
Dazu wählt man einen Chat oder einen Kontakt aus.
Dann drückt man auf das Telefon-Hörer-Zeichen.
Das Zeichen ist im Chat oben rechts.

Zeichnung von einem Telefonhörer.

Oder man kann mit Video telefonieren.
Dazu drückt man auf das Video-Zeichen.
Das Zeichen ist auch oben rechts im Chat.
Wenn man mit Video telefoniert
sieht man zwei Videos.
Man sieht das Video, das man selber macht.
Und man sieht das Video von dem Kontakt.

Zeichnung von einer Videokamera.

Wenn man eine 
mobile Internet-Verbindung benutzt:

Das Telefonieren verbraucht viele Daten.
Telefonieren mit Video verbraucht 
noch mehr Daten.
 

Zeichnung von dem Symbol für mobile Daten.

Hier muss man aufpassen:
Wenn man kein Daten-Paket hat,
kostet das mobile Internet viel Geld.
Wenn man ein Paket mit wenig Daten hat,
werden die Daten schnell verbraucht.

Zeichnung von einem Geldschein und Münzen.

Manchmal funktioniert das Telefonieren mit WhatsApp nicht.
Zum Beispiel:
Wenn das Netz schlecht ist.
Oder wenn man eine langsame 
Internet-Verbindung hat.
Zum Beispiel im Zug.
Besser: 
Man telefoniert mit WhatsApp,
wenn man mit dem WLAN verbunden ist.

Zeichnung von dem Symbol für WLAN.

Videos und Fotos senden

Mit WhatsApp kann man auch Fotos senden.
Oder Videos.
Man kann ein neues Foto machen.
Oder man kann ein gespeichertes Foto senden.
Dazu tippt man in einem Chat 
auf das Kamera-Zeichen.
Das ist unten auf dem Bildschirm.
Dann öffnet sich der Bildschirm von der Kamera.

Zeichnung von dem Symbol für Kamera. Es ist eine Kameralinse.

Jetzt kann man:

o    ein Foto aufnehmen.
o    ein Video aufnehmen.

Oder man wischt nach oben.
Dann kann man:

o    ein gespeichertes Foto auswählen.
o    ein gespeichertes Video auswählen.

Zeichnung von den Symbolen für Galerie und Kamera. Ein Foto und eine Kameralinse.

Vor dem Absenden:
Man kann das Foto noch einmal anschauen.
Man kann das Foto auch noch bearbeiten.
Dazu tippt man auf eins von diesen Zeichen:

Das Bild drehen und die Größe ändern.

Zeichnung von dem Symbol für die Bild drehen-Funktion. Es ist ein Rechteck, neben dem ein abgerundeter Pfeil die Drehbewegung anzeigt.

Emojis auf das Bild machen.

Zeichnung von einem lächelnden Smiley. als Symbol für die Emoji-Funktion.

Einen Text in das Bild schreiben,

Zeichnung von dem Großbuchstaben T als Symbol für die Text-Funktion.

Etwas in das Bild malen.

Zeichnung von einem Stift als Symbol für die Mal-Funktion.

Wenn man das Foto senden will,
tippt man auf das Senden-Zeichen.

Zeichnung von dem Symbol für Senden. Das Symbol ist ein Papierflieger.

Dateien senden

Die meisten Dateien auf dem Smart-Phone 
kann man mit WhatsApp senden.
Dazu tippt man auf das Büro-Klammer-Zeichen. 

Zeichnung von einer Büroklammer.

Dann kann man auswählen,
was man senden möchte.

o    Ein Text-Dokument
o    Ein Foto
o    Den Stand-Ort
o    Einen Kontakt, also eine Telefon-
      Nummer
o    Eine Musik-Datei

Zeichnung von verschiedenen Dateien. Ein Bild, ein Standort, ein Text-Dokument und Musik.

Jetzt muss man die Datei aussuchen,
die man senden möchte.
Dann kann man die Datei senden.
Dazu tippt man auf dieses Zeichen:
 

Text Icon

Wichtig: 
Bei vielen Musik-Dateien ist
das Weiter-Schicken verboten.
Auch wenn man ein Lied gekauft hat.
Man darf es nicht einfach
an andere Menschen weiter-schicken.

Zeichnung von einem roten Ausrufezeichen. Es zeigt an: Diese Information ist wichtig.
Nach oben